FDP Mühlheim am Main
Aktuelle Beiträge

FDP fordert mehr Sicherheit für Schülerinnen und Schüler des Friedrich-Ebert-Gymnasiums

Die Freien Demokraten in Mühlheim fordern mehr Sicherheit für die Schülerinnen und Schüler des Friedrich-Ebert-Gymnasiums. Demnach soll für einen sicheren Straßenübergang über die Gerhard-Hauptmann-Straße gesorgt werden. „Trotz des Tempolimits von 30km/h – welches hier selten eingehalten wird – und lediglich 2 Schildern, die eine mögliche Gefahr symbolisieren, ist eine ausreichende Sicherheit der Schülerinnen und Schüler bei der Überquerung der Straße nicht gewährleistet. Um die
fortbestehende Gefährdung zu vermeiden und gar nicht erst ein Unglück geschehen zu lassen, ist diese Gefahrenquelle schnellstmöglich zu beseitigen.“, so Lukas König, der Ortsvorsitzende
der FDP in Mühlheim.
Plan der Mühlheimer Freien Demokraten ist es, für einen sicheren Straßenübergang über die Gerhard-Hauptmann-Straße zu sorgen und somit das Risiko für einen Unfall zu minimieren. Dieser soll vom Seiteneingang des Schulgeländes ausgehen, da dieser bevorzugt für den Weg
von der Bushaltestelle zum Schulgelände genutzt wird. König weiter „Neben weiterer Warnhinweise, welche auf eine Gefährdung von Schulkindern aufmerksam machen, erfordert es aus unserer Sicht einen Zebrastreifen, der einen sicheren Straßenübergang ermöglicht und
bewusst von den Verkehrsteilnehmern wahrgenommen wird. Der gegenwärtige Zustand ist nicht akzeptabel und gefährdet die Schwächsten unserer Gesellschaft.“

Hier ein Pressebericht zum Thema in der Offenbach Post vom 19. Dezember 2018.


19. Dezember 2018

Alle Beiträge Drucken